Blutende Wunden

Wundenarten

  1. Schürfwunden
    • Vorkommen vor allem an Ellenbogen und Knie
    • Betroffen ist die oberste Hautschicht, Blutung fehlt oder ist gering
    • Nässen sehr stark – dabei besteht große Infektionsgefahr
  2. Risswunden
    • Vorkommen überall
    • Wundränder sind unregelmäßig, Blutung ist häufig gering – große Infektionsgefahr an den Wundrändern
  3. Platzwunden
    • Vorkommen an Schädel, Schienbeinkante, auf Hautstellen, die unmittelbar über dem Knochen liegen
    • Blutung oft stark, Wundränder unregelmäßig, Infektionsgefahr sehr groß
  4. Quetschwunden
    • Überall dort, wo die Haut nicht direkt über dem Knochen liegt.
    • Blutung meist sehr gering, Wundränder unregelmäßig – Infektionsgefahr sehr groß, wenn die Wunde offen ist.
  5. Schnittwunden
    • Überall, kann alle Gewebsschichten bis zum Knochen betreffen
    • Blutung meist sehr stark, Wundränder sind glatt, klaffende Wunde
    • Infektionsgefahr gering.
  6. Stichwunden
    • Überall, Blutung an der Oberfläche meist gering, in der Tiefe stark
    • Infektionsgefahr je nach Tiefe.

Was können wir tun?

  1. Blutung stillen
    • Steriles Abdecken mit einer Kompresse
    • Druckverband
    • Abbindung
  2. Medikamente innerlich
    • Arnica D12 Tbl. alle 10 Min. 1 Tbl. lutschen – 1 Stunde lang
    • Capsella cp-Fluid, 5 Tropfen in 1 Glas Wasser geben und schluckweise trinken lassen
  3. Medikamente äußerlich
    • Capsella cp-Fluid, Wunde damit äußerlich betupfen oder als Umschlag verwenden

Die vorgenannten Anwendungsgebiete stellen kein Heilversprechen oder die Garantie einer Linderung oder Verbesserung aufgeführter Krankheitszustände oder Leiden dar.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.