Strahlenschutz

Nach Informationen der Süddeutschen Zeitung hat der Nördlinger Diplom-Ingenieur für Holztechnik Gunter Ziegelmeier ein Fenster entwickelt, welches die elektromagnetische Strahlung wesentlich vermindern kann. Er wurde mit dem bayerischen Staatspreis für besondere technische Leistung ausgezeichnet. Dem Ingenieur gelang bei den von ihm erfundenen Fenstern vor allem, die kritische Stelle im Übergang zur Wand zu schließen. Die Abschirmung erfolgt durch besondere Gläser, strahlungsdämpfende Einlagen und Kontaktmaterialien. Nachgewiesen wurde, dass diese Fenster neben den Handystrahlungen auch die Belastung durch WLAN-Antennen und sogar die durch Radarstrahlung in der Nähe von Flughäfen vorhandene Strahlung für die Bewohner der Häuser minimiert.
Da Abschirmmaßnahmen für Wände weitgehend bekannt und mit Erfolg eingesetzt werden, schließt diese technische Innovation eine Lücke.

Weitere Informationen im Internet unter www.schreinerei-ziegelmeier.de.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.